21.02.2011

Betriebssystem Microsoft Windows 7 Professional oder Home Premium?

Sie wollen für Software nicht zu viel Geld ausgeben. Was läge da näher, als im Unternehmen die günstigere Windows 7 Variante Home Premium einzusetzen. Ein Blick auf die Funktionsunterschiede zeigt Ihnen, warum Sie im Unternehmenseinsatz auf die Professional Version setzen sollten.

image

 

Windows XP Modus

Prüfen Sie, ob Sie in Ihrem Unternehmen Software einsetzen, die aktuell nur für Windows XP angeboten wird. Das kann sein, wenn der Softwarehersteller das Produkt nicht mehr weiterentwickelt oder die Software speziell für Ihr Unternehmen mit spezifischen Anforderungen entwickelt wurde. Windows 7 Professional bietet Ihnen dafür den Windows XP Modus. Nach einem kostenfreien Download können sie innerhalb Ihres Windows 7 Systems einen virtuellen Computer mit Windows XP starten.

 

Zugriff auf Firmennetzwerke

In Unternehmen werden die Computer in der Regel zentral in einer Domäne verwaltet. Eine Domäne ist eine Art Computernetzwerk, welches technisch gesehen, eine Gruppe von Computern zentral und unter Einhaltung allgemeiner Regeln verwaltet.

Die Editionen Professional und Ultimate von Windows 7 ermöglichen einen schnellen und sicheren Domänenbeitritt. Führen Sie einfach den benutzerfreundlichen Assistenten aus, und geben Sie Ihre Anmeldeinformationen für das Netzwerk ein.

 

Datensicherung im Netzwerk

Die Versionen Professional und Ultimate von Windows 7 bieten zusätzlich zur Sicherung auf Festplatten und DVD-Laufwerken die Möglichkeit Daten und komplette PC-Sicherung im Netzwerk zu speichern und wiederherzustellen.

Eine zentrale Steuerung und Ausführung von Datensicherungen und Wiederherstellungen im Netzwerk sind für eine professionelle IT-Infrastruktur im Unternehmen unabdingbar.

Zu dieser Seite