WALLS-Verbau

Berechnung von Baugruben nach EC7, DIN, EAB/EAU

Mit WALLS-Verbau, der Weiterentwicklung des seit über 25 Jahren bewährten Baugruben-Klassikers WALLS, steht dem Planer ein effizientes und überaus leistungsfähiges Baugruben-Programm auf dem neuesten Stand der Technik zur Verfügung. In WALLS-Verbau können diverse Verbauarten als frei auskragende oder beliebig verankerte Wandkonstruktionen nachgewiesen werden. Durch die konsequent objektorientierte, grafisch-interaktive Eingabeoberfläche bietet WALLS-Verbau sowohl für einfache Problemstellungen, als auch für komplexe Gelände- und Baugrubengeometrien stets eine übersichtliche und schnelle Eingabemöglichkeit. Mit der Version 2012 wurde zusätzlich zu den bisher gültigen Grundbaunormen der Eurocode 7 mit NADs als Berechnungsgrundlage implementiert. Spezielle Anforderungen aus EAB und EAU werden weiterhin in vollem Umfang unterstützt.

 

Leistungsmerkmale

  • Berechnung nach Eurocode 7, DIN 1054 alt & neu OENORM, SIA, EAB+EAU

  • Wandtypen: Spundwand, Trägerbohlwand, Ortbetonwand, Schlitzwand, Bohrpfahlwand überschnitten, tangierend, aufgelöst,

  • Schnittgrößen, nachvollziehbar getrennt nach ständigen und veränderlichen Einwirkungen

  • Biegesteifigkeit der Wand variabel in beliebigen Abschnitten wählbar

  • Beliebige Anzahl an Schichten, Geländeverläufen Schichtengeometrieen, Grundwasserverlauf

  • Erddruckberechnung Aktiv, Erhöht-Aktiv oder Ruhe-Erddruck entweder klassich nach Coulomb DIN4085 oder mit Culmann/Gudehus-Methode direkt implementiert. Für den passiven Erddruck nach Gudehus wird die KEM verwendet.

  • Automation zum schnellen Finden sinnvoller Umlagerungsfiguren

  • Zugriff auf die von allen FIDES Grundbaumodulen gemeinsam verwendete, erweiterbare Schichtdatenbank

  • Beliebige Lastgruppierung; ständige, veränderliche, begrenzte und unbegrenzte Auflasten, Wandlasten und Eisenbahnlasten, verschiedene Lastfiguren pro Auflast

  • Beliebige Abstützungen: Steife oder Anker, vorgespannt, elastisch oder starr, Bestimmung der Ankerlänge mit Nachweis i.d. tiefen Gleitfuge

  • Anker und Steifen in jeder Phase aktiv oder inaktiv setzbar

  • Wandfuß, frei aufgelagert, eingespannt, oder gebettet, Bettungsmodulverfahren nach EB102

  • Beliebige Aushub- und Rückbauphasen

  • Nachweis der Geländebruchsicherheit der Wand mit eingebauter Gleitkreisberechnung

  • Automatische Ermittlung von Radius und Mittelpunkt des Gleitkreises oder wahlweise selbst vorgebbare Gleitkreisgeometrie

  • Weiterführende Nachweise mit z.B. WALLS-FEM, FIDES-Gleitkreis oder FIDES-GeoStability durch Identisches Dateiformat der Fides-Programme

  • Je Aushubphase vorgebbar: horizontaler aktiver und passiver Erddruck, Wasserdruck und Bettungsmodulverlauf

  • Nachweis von hydraulischem Grundbruch, Grundwasserstockwerke

  • Potentialströmungen mit Randelementmethode

 

Ergebnisausgabe

  • Grafik und Text gemischt
  • Sehr detailierter, prüffähiger Ausdruck
  • Schnelle Kontrolle von Anker- und Steifenergebnissen sowie einhüllenden Schnittgrößen am Bildschirm
  • Weitreichende Möglichkeiten zur individuellen Umfangssteuerung des Ausdrucks
  • Große Gestaltungsfreiheit der Kopf- und Fußzeilen

Optionen/Ausbaustufen

26.03.2020

Neue Version von FIDES Infrastructure Toolbox

Ab sofort steht die neue Version 2020.085 von...  mehr

07.03.2019

Neue Version von FIDES Infrastructure Toolbox

Ab sofort steht die neue Version 2019.050 von...  mehr

03.07.2018

BIM in der Geotechnik

vom Revit Modell zur FIDES-Winkelstützmauer  mehr

06.06.2016

Neue Version SteelCON V2015.355

Umfangreiche Erweiterungen z.B. Ifc-Schnittstelle...  mehr

06.06.2016

Neue Features in WinTUBE 3Dplus (V2016.133)

Unterstützung Windows 10 und verbesserter...  mehr

Kostenlose Testversion

Sie können alle unsere Programme für 6 Wochen kostenlos testen

Umstieg auf WALLS-Verbau

FIDES-Preisliste

aktuelle FIDES-Preisliste

Zu dieser Seite